Logo Biografiearbeit

Lübeck - mein Zuhause: diese Worte könnten viele sagen, die in Lübeck wohnen. Manch eine(r) ist bereits in dieser Stadt geboren, andere sind im Laufe ihres Lebens hierher gezogen - aus ganz unterschiedlichen Gründen: wegen der Arbeit, wegen der Liebe oder weil sie an einem anderen Ort nicht mehr zuhause sein konnten. Über unsere Lübecker Geschichten wollen wir uns bei unserem nächsten Erzählcafe am Freitag, 20.2. von 16 bis 18 Uhr mit jungen Menschen aus der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein, Außenstelle Lübeck, austauschen. Ort: Gemeindesaal.

Weihnachten - das schönste Fest des Jahres? Für viele ist es das bis heute. Aber es gibt auch andere Erfahrungen mit dem Fest der Feste. Was gehört dazu, damit es ein gelingendes Fest wird? Was darf auf keinen Fall passieren? Darüber wollen wir am Freitag, 19. Dezember in unserem nächsten Erzählcafe miteinander ins Gespräch kommen. Beginn ist um 16 Uhr in unserem Bodelschwigh-Gemeindesaal. Ende gegen 18 Uhr.

 

 

 

 

 

Es ist schön zu hören, wie das Projekt der Familie Band in Cochabamba (Bolivien) trotz aller Widerstände wächst und gedeiht. Wir sind schon seit der Gründung des gemeinnützigen Vereins OESER mit dem Projekt verbunden und sind sehr glücklich, auf diese Weise einen kleinen ökumenischen Beitrag leisten zu dürfen. Der neue Bericht für die Monate Oktober und November ist hier einsehbar. Er steht unter dem biblischen Wort: "Schafft dem Geringen und Verwaisten Recht, rechtfertigt den Elenden und Armen!" (Psalm 82, 3)

 

 

 

Bei eisigen Temperaturen hatten wir einen herzerwärmenden Start in den Lebendigen Advent. Dank des Punsches, den die Kita spendiert hat, ist uns trotzdem warm geblieben. Das Sternlied ist zum ersten Mal erklungen und begleitet uns an den weiteren Abenden: "Seht den Stern, der von Freuden erzählt. Folgt dem Schein des Lichts im Dunkel der Welt!" Die Kita präsentierte eine Geschichte über das Leuchten der Sterne. Alle Gäste bekamen einen kleinen Leuchtstern und eine Geschichte mit nach Hause. Der Abendsegen griff die Witterungsbedingungen auf: "Mögest du warme Worte an einem kalten Abend haben, Vollmond in einer dunklen Nacht und eine sanfte Straße auf dem Weg nach Hause." Vielen Dank allen, die gestern dabei waren und bis zum nächsten Mal!

Erst die Arbeit und dann ...?

Dann kommt hoffentlich Zeit für's Spielen. Was wurde früher eigentlich gespielt als die Zimmer noch nicht mit Spielsachen vollstanden? Was war mein beliebtestes Spiel? Womit spielten meine Kinder, wie verbringen meine Enkel ihre Freizeit? Darüber wollen wir uns bei unserem nächsten Erzählcafe austauschen und miteinander ins Gespräch kommen. Es findet statt am Freitag, 21. November von 16 bis 18 Uhr.

Diesmal nicht im Saal, sondern im Clubraum der Bodelschwingh-Gemeinde.

 

 

Eigentlich sollte es ja darum gehen, dass es unfassbar viel regnet - jedenfalls in der Geschichte von der Arche Noah. Aber dann schien den ganzen Vormittag die Sonne, und die Kirche war voller Kinder. So war es gar nicht leicht, den Bogen vom Regen zur Kinderkirche zu schlagen. Aber die Begeisterung, mit der die Kinderkirchenkinder zusammen mit den Konfis an den Regenmachern arbeiteten, ließ jeden trüben Gedanken weichen. So wurde dann aus der Geschichte über unfassbar viel Regen eine Liveerzählung über eine sehr lebendige Kinderkirche. Vielen Dank an alle Helfer_innen!

 

Besuchen Sie die Kantorei beim "Auswärtsspiel"!

Bevor am 22. November das gesamte Requiem von Fauré in unserer Bodelschwingh-Kirche erklingen wird, bietet die Kantorei eine kostenlose Kostprobe mit Solosopran (Olivia Stahn) und Orgelbegleitung (Heiner Arden) in der Abendmesse zu Allerseelen:

Sonntag, 2. November um 19 Uhr in der katholischen Propsteikirche Herz Jesu Lübeck (Parade).

Parkmöglichkeiten wegen des verkaufsoffenen Sonntags z.B. Parkhaus "Am Holstentor".